Neue Hürden für Bogger gestellt von Recht und Gesetz

Unter Boggern kennt kaum jemand alle Gesetze und alle seine Rechte und Pflichten. Wenn man wirklich alles wissen sollte, dann braucht jeder Blog eine eigene Rechtsabteilung, die dann aber auch wirklich jeden Artikel und jeden Schritt im Blog auf alle Lücken überprüft, sodass man immer auf der sicheren Seite ist. Dass das vollkommen unmöglich ist und ein einfacher 08-15-Blogger, der einfach mal zwei bis dreimal pro Woche seinen Frust aufschreibt zu aktuellen Themen da einfach keinen Überblick haben kann, dürfte mit einem etwas gebildeten Menschenverstand zu verstehen sein. Und ich behaupte einfach mal, dass die Mitarbeiter der Oberlandesgerichte auch Menschen mit einem gewissen Grips sind. Deshalb muss man sich erneut und erneut und erneut fragen: Was sollen manche Änderungen und Beschlüsse?

pressefreiheit_neu_c8_2326577

Jede Änderung die beschlossen wird, heißt zusätzliche Arbeit für einen Blogger. Und vor allem muss man sich wirklich gut informieren, wie es denn dann wirklich sein muss. Denn hier können Fehler wirklich schnell teuer werden. Ich erinnere mich noch gut an einen Vorfall, wo Blogger-Kollege Andreas Hubenthal von ehemals badaGet.de (Tech-Note.de), der für ein verwendetes Bild auch mal eben eine Anzeige bekam. Schadensersatz war das Ergebnis. Wenn ich ein Bild von mir auf einem Blog finden würde, dann würde ich erst einmal schauen, ob denn eine Verlinkung zu mir als Bildquelle hinterlegt ist – wenn ja, dann ok, vielleicht noch einen netten Kommentar hinterlassen, wenn nein, dann eine Kontaktmöglichkeit suchen um die Situation zu klären. Wenn der Webseitenbetreiber unkulant wäre dann erst würde ich eine Anzeige starten. Denn wir stecken immerhin alle im selben Boot mit dem tollen Namen “Neuland”.

1. Ein AUS für Filme-Blogs?

Screenshots von Filmen unterliegen dem Urheberrecht des Filmemachers. Somit ist es nicht mehr so einfach Bilder von Kinofilmen in einem Blog zu zeigen. – Golem

2. Impressum und Datenschutz

Impressum und Datenschutzerklärung sind Pflicht – beides schon seit Ewigkeiten. Jetzt müssen beide gut sichtbar und von einander getrennt auf der Seite verlinkt werden. – iDienstler

3. Facebook Impressum

Ein Impressum bei Facebook ist nun Pflicht und MUSS durch den Namen Impressum gekennzeichnet werden. Andere Umschreibungen wie Kontakt oder Info sind nicht gestattet. Ein Normalnutzer solle sich darunter angeblich nichts vorstellen können. Wer letztes Jahr das Neuland für sich entdeckt hat, wird sicher in ein paar Minuten darauf kommen. – Heise

4. Verwendung von Fotos von Bilder-Portalen

Fotos und Bilder, die man in Bilder-Netzwerken findet, wie zum Beispiel Pixelio, und dann auf der eigenen Webseite einbindet, müssen einen Hinweis auf den Fotograf und die Quellen auf dem Bild direkt enthalten. Das wäre dann aber eine unerlaubte Weiterverarbeitung der Fotos und somit wäre das auch eine Straftat. Naja – einfach eigene Bilder oder die von Blogger-Kollegen verwenden, eine Verlinkung dazu und man hat sicher weniger Probleme.

5. YouTube-Videos sollen GEMA-Pflichtig werden

Nicht nur dass die GEMA eine menge Videos auf YouTube in Deutschland sperrt, nein, nun soll auch noch die Verlinkung von YouTube-Videos kostenpflichtig werden. What? Ja! Man Man Man, manches in Deutschland ist einfach nur scheiße! – T3N

Quelle: Code-Bude

Artikelbild: SenseiMarketing

Ich danke Dir für jede Unterstützung!

Dir gefällt, was Du hier liest? Dann unterstütze mich und folge mir in den Sozialen Netzwerken, teile meine Beiträge und Inhalte oder lass mir eine kleine Spende da. Ich bin Dir auf jeden Fall für jede kleine Unterstützung dankbar! Folge mir: Facebook, Twitter, Instagram, YouTube oder per Android-App Teile diesen Beitrag: auf Twitter oder auf Facebook. Danke! Lass mir eine kleine Spende über PayPal da. Ich bedanke mich bei jedem Spender persönlich!

Über Mirko 875 Artikel
Mirko - Herr des Hauses - Leidenschaftlicher Techie ; Hauptberuflich bei einem Telko-Franchiser ; immer mit der eigenen Meinung mitten raus!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen